Foto Basics #1: Blende, Zeit, ISO

Die Blende:

Bestimmt die Lichtmenge welche auf den Sensor trifft. Je nach Blendenöffnung werden die Elemente im/vor/nach dem Schärfepunkt im Bild scharf/unscharf dargestellt. Je kleiner die Blendenöffnung, desto größer die Blendenzahl. Z.B. 22 spricht man von kleiner Blende. Je kleiner die Blendenzahl ist, z.B. 2.0 spricht man von großer Blende.

Die Verschlusszeit:

Sie bestimmt die Dauer des Lichteinfalls auf den Sensor/Film. Je kürzer die Verschlusszeit, desto schärfer werden bewegte Objekte abgebildet! Mit Standartbrennweiten von 35-50mm sollte man eine Mindestverschlusszeit von ca.1/60Sek. nicht überschreiten, da sonst Verwacklungs-Gefahr besteht. Bei längeren Verschlusszeiten immer ein Stativ verwenden. Bei Teleobjektiven verkürzt sich die Verschlusszeit, z.B. 200mm=1/200Sek.

längere Verschlusszeit 1/60 Sekunde / kürzere Zeit 1/1000 Sek

ISO Empfindlichkeit des Sensors/Film:

ISO ist ein Maß für die Lichtempfindlichkeit des Bildsensors einer Digitalkamera/Film. Hohe Empfindlichkeiten bedeuten, dass weniger Licht ausreicht, um helle Punkte im fertigen Bild zu erhalten. Grundsätzlich gilt, je höher die ISO Zahl, desto höher das Rauschen im Foto, bzw. die Körnung. Moderne Kameras können bis über 1000 ISO nahezu rauschfrei Fotografieren.



Ein paar kurze und hilfreiche Videos dazu:

Blende: https://www.youtube.com/watch?v=Kjzwcp0kC1I

Verschlusszeit: https://www.youtube.com/watch?v=dmMkafAgQn0

ISO Empfindlichkeit: https://www.youtube.com/watch?v=45bBbZ0PHA8

Viel Spaß?